Ottbergen / 15.12.2018 (JJM). Bei einer kürzlichen Ortsbesichtigung in Ottbergen informierten sich die Bürger für Höxter über Ottbergen, die Kulturgemeinschaft Ottbergen e.V., die Bahnhofsinitiative Ottbergen und dessen Wirken. Dabei besichtigten die BfH-Mitglieder unter anderem den KuStall im Wiemers-Meyerschen-Hof, wo jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen stattfinden und anschließend die ehemalige Bahnkantine am Bahnhof in Ottbergen sowie das dort untergebrachte Heimatmuseum Ottbergen.
 

Höxter / 31.10.2018 (as). In verschiedensten Kostümen verkleidet, mal mit bunten Lichtern aber stets guter Laune strömten am diesjährigen „Lichterglanz“ und „Late-Night-Shopping“ zahlreiche Höxteraner in die Altstadt. Auch wir, die Mitglieder der Fraktion „BfH“ waren vor Ort, um mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu gehen. Auf unserer Agenda stand an diesem Abend „Kommunizieren und gemeinsam Spaß haben“. Mal keine schwierigen politischen Themen, sondern ein gemeinsames Plauschen, Neuigkeiten und Ideen austauschen sowie neue Denkanstöße durch die Bevölkerung erhalten, war unser Ziel. Ob jung oder alt, alle Menschen sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Wünsche und Gedanken zu unserer Kreisstadt auszusprechen. 

Höxter / 30.10.2018 (BfH). Die großen Themen sind vorerst erledigt, aber was bewegt oder stört die Höxteraner/innen eigentlich? Auch ohne teures Gutachten kann man die Lage in Höxter verbessern, wenn man mal bei den Bürger/innen nachfragt und dann an einem Strang zieht. Aber machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Umfrage in der Marktstraße, die nicht die letzte gewesen sein wird!
Hier einige Punkte unserer Bürger/innen und zum Teil auch deren Lösungsvorschläge - Hört Sie euch an, lest Sie euch durch - vielleicht kann jeder Einzelne daran schon etwas mit verändern:
Höxter / 09.09.2018 (BfH). Zunächst war der Unterbringungsdruck groß, doch dann ist die Stadt Höxter übers Ziel hinaus geschossen: Die Flüchtlingskrise, dessen Höhepunkt im ersten Halbjahr 2016 erreicht wurde, traf die Stadt Höxter völlig unvorbereitet. Trotz der bereits Ende 2014 und Anfang 2015 sich abzeichnenden Krise verfügte die Stadt Höxter über viel zu wenig Unterbringungsplätze und diese waren teilweise auch noch in einem menschenunwürdigen Zustand. In der größten Not wurden Wohnungen auf dem freien Wohnungsmarkt angemietet. Die Wohncontainer an der Grünen Mühle wurden gebraucht erworben, aufgestellt und ausgebaut. Ehemalige Schulen wurden für die Unterbringung von Flüchtlingen umgebaut. Die Jugendherberge wurde ebenfalls zur Unterbringung von Flüchtlingen vom Jugendherbergswerk angemietet.

 

Höxter / 29.06.2018 (JJM). Übergabe der Sitzungsglocke: Aus gesundheitlichen Gründen hat der Fraktionsvorsitzende Hermann Loges der Fraktion Bürger für Höxter (BfH) sein Amt im Rat der Stadt Höxter zum Ende des Monats niedergelegt. Auf der letzten von Hermann Loges geleiteten Fraktionssitzung im Juni übergab Loges die Sitzungsglocke symbolisch an seinen Nachfolger und bisherigen Stellvertreter Ralf Dohmann, der von der Fraktion einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt worden ist.
Ralf Dohmann ist im Jahr 2014 mit Gründung der unabhängigen Wählergemeinschaft Bürger für Höxter in die Kommunalpolitik eingestiegen. Nach der für die Bürger für Höxter erfolgreichen ersten Teilnahme an der Kommunalwahl 2014 wurde Ralf Dohmann Mitglied des Rates der Stadt Höxter und hat sich seitdem durch intensive Einarbeitung in die anstehenden politischen Themen in der Fraktion und im Rat ausgezeichnet.